top of page

Strukturierte Buchten für mehr Tierwohl im Bullenstall


Mehr liegende Tiere aber auch mehr Konkurrenz um die Fressplätze. Dieses Fazit zog Stefanie Oetjen in ihrer Bachelorarbeit. Sie untersuchte für die Hochschule Osnabrück das Verhalten und die Mastleistung von 51 Mastbullen in unterschiedlich aufgebauten Vollspaltenbuchten. Ihr Ziel war es, vorhandene Vollspaltenbuchten in Altgebäuden tierwohlgerechter umzugestalten, indem sie die Bucht in verschiedene Bereiche wie Fress- und Liegebereich strukturiert.


Dabei hat sie aus zwei Buchten, in denen jeweils sechs Tiere standen, eine Bucht für 12 gemacht. Diese Bucht hat Oetjen in einen Fress- bzw. Aktivitätsbereich und einen Liegebereich eingeteilt. Dafür hat sie...


Leistungsmäßig ergab sich...


Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann werden Sie Mitglied beim BVRM! Sie erhalten monatlich die wichtigsten Infos zum Thema Rindermast in unserem Newsletter.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page